Gürtelfarben im Taekwon-Do

Dass in den Selbstverteidigungskünsten mit farbigen Gürteln gearbeitet wird, ist auch dem Laien ein Begriff.

 

Die verschiedenen Gürtel sind unterteilt in Schülergrade (Kup), die rückwärts ausgehend von 10 gezählt werden, und in Meistergrade (Dan), die beginnend mit 1 gezählt werden. Ursprünglich gab es, abgeleitet von der südkoreanischen Flagge, nur die Farben weiß, blau, rot und schwarz. Die Farben gelb und grün sowie Zwischenabstufungen der einzelnen Farben wurden erst später ergänzt. Schon in früher Zeit symbolisierten Kleider- und Gürtelfarben in Asien den sozialen Rang. Von Kanō Jigorō, dem Begründer des Judo, wurden im 19. Jahrhundert die farblichen Abstufungen erstmals in den Kampfkünsten eingeführt.

 

Darüber hinaus erfüllen sie aber vielfältige Zwecke. Erstens erleichtert die verschiedenen, klar voneinander abgrenzbaren Farbgürtel dem Lehrer die Orientierung im Unterricht, kann man an ihnen doch sofort den Leistungsstand sehen und der Lehrer anhand dessen die Gruppeneinteilung bzw. Aufstellungsfolge (der Höchstrangige steht vorne rechts, der Niedrigste hinten links) vornehmen.

 

Für den Schüler stellen die gestaffelten Gürtelgrade einen äußeren Motivationsanreiz dar, auf den es hinzuarbeiten gilt. Ist eine neue "Farbe" erreicht, kann dies den Schüler mit Stolz erfüllen, ist der Gürtel doch ein nach außen sichtbares Zeichen für die geleistete Anstrengung und die körperlich-mentale Reifung, also gewissermaßen auch eine Ehrung.

 

Um die einzelnen Gürtelabstufungen zu erreichen, werden Prüfungen, in denen der Schüler oder Meister sein Können präsentieren muss, abgelegt. Die Abstände der Prüfungen sind abhängig vom jeweiligen Übungseinsatz des Schülers und können von drei Monaten bis zu mehreren Jahren dauern.

 

Jede Gürtelfarbe im Taekwon-Do beinhaltet zwei Graduierungen, zu denen jeweils Prüfungen abgelegt werden müssen. 


Die Symbolik der einzelnen Farben soll hier nur kurz angedeutet werden: 


10. & 9. Kup

Weiß ist die reine Farbe, ihr Träger steht am Anfang des Weges.


8. & 7. Kup

Gelb charakterisiert den Erdboden, also den Ursprung, auf dem alles wächst.

 

6. & 5. Kup

Grün zeigt, dass bereits Leben aus den Grundlagen entstanden ist.

 

4. & 3. Kup

Die Farbe blau steht für den Himmel, die unendliche Weite, der Schüler hat erste Einblicke erhalten, die zu Größerem beflügeln. 


2. & 1. Kup

Rot bedeutet "Achtung!", hier entsteht etwas Bedeutendes, Großes ist in Vorbereitung und im Kommen. 


1. - 7. Dan

Schwarz ist die Farbe, die alle anderen in sich vereinigt, stärker ist als alle anderen.