Die Hyongs des traditionellen Taekwon-Do

In den Taekwon-Do Schulen von Großmeister Kwon, Jae-Hwa wird das ursprüngliche Chang-Hon Formensystem bestehend aus folgenden 20 Hyongs:

Chon-Ji (1. Hyong)

Chon-Ji heißt übersetzt so viel wie “der Himmel, die Erde”. Dies wiederum bedeutet in Asien soviel wie die Erschaffung der Erde und der Beginn der Menschheit. Somit ist dies die erste Form, die ein Anfänger lernt. Die Hyong setzt sich aus 19 Bewegungen zusammen.

Tan-Gun (2. Hyong)

Benannt nach dem heiligen Tan-Gun, der Sage nach der Gründer von Korea im Jahre 2334 v. Chr. Die Hyong setzt sich aus 21 Bewegungen zusammen.

To-San (3. Hyong)

To-San ist das Pseudonym des koreanischen Patrioten Ahn Ch’ang-Ho (1876-1938), der sein Leben der Bildungsförderung in Korea und der Unabhängigkeitsbewegung widmete. Die Hyong setzt sich aus 24 Bewegungen zusammen.

Won-Hyo (4. Hyong)

Won-Hyo war der Mönch, der den Buddhismus in der Sylla Dynastie (686 n. Chr.) nach Korea brachte. Die Hyong setzt sich aus 28 Bewegungen zusammen.

Yul-Kok (5. Hyong)

Yul-Kok ist das Pseudonym des großen Philosophen und Gelehrten Yil (1536-1584 n. Chr.). Er wurde auch der “Konfuzius von Korea” genannt. Die 38 Bewegungen der Hyong deuten auf den Geburtsort von Yil auf dem 38. Breitengrad hin. Das Laufschema basiert auf dem Zeichen für das Wort “Gelehrter”.

Chun-Gun (6. Hyong)

Benannt nach dem Patrioten An Chung-Gun (1878-1910 n. Chr.). Er wurde 1910 hingerichtet, nachdem er den ersten japanischen Governeur von Korea (Hiro Bum Ito) umgebracht hatte. Hiro-Bumi Ito spielte eine führende Rolle in dem Zusammenschluß von Japan und Korea. die 32 Bewegungen der Hyong stehen für das Alter von An Chung-Gun, als er im Gefängnis von Lui-Shung hingerichtet wurde.

T’oi-Gye (7. Hyong)

T’oi-Gye ist der Schriftstellername des Gelehrten Yi Hwang (16. Jhdt.), eine Autorität des Neo-Konfuzianismus. Die 37 Bewegungen der Hyong stehen für den Geburtsort von T’oi-Gye auf dem 37. Breitengrad. Das Laufschema ist das Zeichen für das Wort “Gelehrter”

Hwa-Rang (8. Hyong)

Ist benannt nach der Hwa-Rang Jugendorganisation, gegründet vor ca. 1400 Jahren. Die Gruppierung war die führende Kraft bei den Bemühungen um die vereinigung der drei korean. Königreiche. Die Hyong setzt sich 29. Bewegungen zusammen.

Chung-Mu (9. Hyong)

Chung-Mu Pseudonym des Admirals Yi Sun-Sin (1592 n. chr.) – Erfinder des ersten gepanzerten Schiffes (Vorläufer der heutigen U-Boote). Die letzte technik (Angriff mit der linken Hand) symbolisiert den bedauerlichen Tod von Yi Sun-Sin. die Hyong setzt sich aus 30 Bewegungen zusammen.

Gwang-Gae (10. Hyong)

Benannt nach Gwan-Gae-T’o-Wang, den 19. König der Koguryo Dynastie, Rückeroberer der koreanischen Gebiete in der Mandschurei. Das Diagramm representiert die Expansion sowie die Rückeroberung der verlorenen Gebiete. Die Hyong setzt sich aus 39 Bewegungen zusammen, für die 39 Jahre der Herrschaft des Königs.

P’o-Eun (11. Hyong)

P’o-Eun ist das Pseudonym des berühmten Dichters Chong Mong-Chu (1400 n. Chr.). Sein Gedicht “Ich würde keinem zweiten Meister dienen, auch wenn ich dafür 100mal gekreuzigt werde.” ist in Korea sehr bekannt. P’o Eun gilt ebenso als Pionier auf dem Gebiet der Physik. Das Diagram der Hyong steht für die Treue von chong Mong-Chu zu seinem Vaterland gegen Ende der Koryo Dynasty. Die Hyong setzt sich aus 36 Bewegungen zusammen.

Ge-Baek (12. Hyong)

Ge-Baek (660 n. Chr.) war ein großer General in der Paekch Dynastie (660 n. Chr.). Seine harte Disziplin spiegelt sich im Diagramm dieser Hyong wieder. Die Hyong setzt sich aus 44 Bewegungen zusammen.

Yu-Sin (13.Hyong)

Kim Yu-Sin war ein großer General der Silla Dynastie. Er war 668 n. Chr. maßgeblich an der Wiedervereinigung des dreigeteilten Korea beteiligt. Die Hyong setzt sich aus 68 Bewegungen zusammen (für das Jahr der Wiedervereinigung).

Chung-Yang (14. Hyong)

Benannt nach dem Pseudonym des großen Generals Kim Dok-Ryong der Yi Dinastie. Das Ende der Hyong, ein Angriff mit der linken Hand, deutet auf seinen tragischen Tod hin. Er starb im Alter von 27 Jahren im Gefängnis. Da er aufgrund falscher Beschuldigungen eingesperrt wurde, hatte er keine Möglichkeit mehr, sein volles Potential unter Beweis zu stellen. Die Hyong setzt sich aus 52 Bewegungen zusammen.

Ul-Ji (15. Hyong)

Ul-Ji Mun-Duk war ein General, der in der Koguryo Dynastie (7. Jahrhunder) lebte. Das Diagramm der Hyong setzt sich aus 42 Bewegungen zusammen.

Sam-Il (16. Hyong)

Sam Il erinnert an den 1. März. Das ist das historische Datum, an dem die Unabhängigkeitsbewegung in Korea im Jahr 1919 startete. Die 33 Bewegungen der Hyong stehen für die 33 Patrioten, die den Start der Unabhängigkeitsbewegung planten.

Ko-Dang (17. Hyong)

Ko Dang ist das Pseudonym des koreanischen Patrioten und Freiheitskämpfers Cho-Man-Sik, der sein Leben der Unabhängigkeitsbewegung widmete, sowie der Bildung in Korea. Die 39 Bewegungen der Hyong stehen für die Anzahl seiner Inhaftierungen und gleichzeitig für die geographische Lage seines Geburtsortes

Ch’oi-Yong (18. Hyong)

General Ch’oi Yong war Kanzler in der Koryo Dynastie (14. Jhdt. n. Chr.), sowie Komandeur der koreanischen Armee. Er war sehr beliebt und wurde von allen Nationen sehr wegen seiner Loyalität und seines Patriotismus respektiert, obwohl er aufgrund falscher beschuldigungen von einem seiner untergebenen Kommandeure exekutiert wurde. Dieser war General Yi Song-Gye, er wurde der erste König der Yi Dynastie. Die Hyong setzt sich aus 45 Bewegungen zusammen.

Se-Yong (19. Hyong)

König Se-Yong gilt als erfinder der koreanischen Schrift (1443 n. Chr.). Außerdem war er auch als Meteorologe bekannt. Die 24 Bewegungen der Hyong stehen für die 24 Symbole der koreanischen Schrift. Das Diagramm symbolisiert das Zeichen für “König”

T’ong -Il (20. Hyong)

T’ong -Il steht für die Entschlossenheit, Korea das seit 1945 gespalten ist wiederzuvereinigen. Die Form setzt sich aus 56 Bewegungen zusammen.